Sie sind hier: Ennepe-Ruhr-Kreis / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

07.12.2017 17:30    

Die akute Krankheitswelle bei der VER wird sich erst einmal weiter auswirken.

- Foto: VRR

- Foto: VRR

Die akute Krankheitswelle bei der VER wird sich erst einmal weiter auswirken. Aktuell haben sich etwa 20 Prozent der Fahrer krank gemeldet. Deshalb kam es heute Morgen auf mehreren Linien zu Ausfällen, auch bei den Schulbussen. Da die meisten Krankmeldungen kurzfristig eingehen, lässt sich schwer voraussagen, wo es im Liniennetz Ausfälle geben wird. Die VER versuche mit Hochdruck, die Defizite so gut es geht aufzufangen. Alle, die einen Busführerschein hätten, fahren, sagte eine Sprecherin. Auch Mitarbeiter aus Verwaltung und Geschäftsleitung säßen am Steuer. Deshalb könne auch keine Hotline bedient werden. Problematisch ist, dass Busfahrer täglich den Krankheitserregern vieler Menschen schutzlos ausgeliefert sind. Außerdem dürfen sie nicht unter Medikamenteneinfluss am Steuer sitzen. Die Verkehrsgesellschaft entschuldigt sich bei den Fahrgästen für den Ärger und die Unannehmlichkeiten.

 

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren