Sie sind hier: Ennepe-Ruhr-Kreis / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

13.02.2018 09:30    

Uni Witten/Herdecke bildet möglicherweise bald doppelt so viele Ärzte aus.

- Foto: UniWitten / Herdecke

- Foto: UniWitten / Herdecke

Beim Arzt sitzt man momentan oft stundenlang im Wartezimmer oder wird gar nicht erst drangenommen. In Grippezeiten wird der Hausärztemangel besonders deutlich. Das NRW-Gesundheitsministerium will deshalb mehr Allgemeinmediziner ausbilden. An der Uni Witten/Herdecke soll die Zahl der Medizinstudienplätze in den nächsten sechs Jahren verdoppelt werden - von heute 84 auf 168 pro Jahr. Das ist zumindest der Wunsch der Landesregierung. Noch ist nichts in trockenen Tüchern, sagt die Uni. Die Gespräche laufen. Es geht jetzt um Details, wie beispielsweise die Finanzierung. Nach Angaben der Uni lassen sich durchschnittlich immer mehr Absolventen aus Witten als Hausärzte nieder als Absolventen anderer Hochschulen.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren