Sie sind hier: Ennepe-Ruhr-Kreis / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

07.12.2017 12:00    

Die Städte müssen nächstes Jahr weniger an den Kreis zahlen.

- Foto: Radio Ennepe Ruhr

- Foto: Radio Ennepe Ruhr

Die Städte müssen nächstes Jahr weniger an den Kreis zahlen. Landrat Olaf Schade wird dem Kreistag in seiner nächsten Sitzung eine geringere Kreisumlage vorschlagen. Aus den ursprünglich geplanten 46,8 % werden 46,06 %. Damit zahlen die Städte kommendes Jahr 2,6 Millionen Euro weniger als zunächst geplant. Hintergrund sind höhere Einnahmen im Kreishaushalt. Dazu gehören unter anderem gestiegene Schlüsselzuweisungen vom Land und eine geringere Zuweisung an die VER. Die geringere Umlage verteilt sich wie folgt auf die Städte:

Breckerfeld 72.044 Euro, Ennepetal 360.063 Euro, Gevelsberg 349.871 Euro, Hattingen 595.684 Euro, Herdecke 207.903 Euro, Schwelm 328.814 Euro, Sprockhövel 251.090 Euro, Wetter/Ruhr 267.131 Euro und Witten 1.172.935 Euro.

 

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren