Bochum / Drei Straßenräuber überfallen Fußgänger - Die Beute: Eine Gaspistole

Nach eigenen Angaben traf der Bochumer gegen 10.50 Uhr im Bereich der Brücke, die sich zwischen der Signal- und der Sophienstraße befindet, auf drei Männer, die ihm folgten.

In Erwartung eines bevorstehenden Angriffs öffnete der 51-Jährige seine Bauchtasche und griff zu einer Gaspistole, für die er einen kleinen Waffenschein besitzt.

Im selben Moment schlug das Trio den Fußgänger zu Boden und trat brutal auf ihn ein - auch ins Gesicht.

Anschließend griffen die Straßenräuber zu der auf den Boden gefallenen schwarzen Pistole und rannten damit davon.

Eine Rettungswagenbesatzung brachte den verletzten Bochumer in ein örtliches Krankenhaus, wo er stationär verblieb.

Die drei Männer, augenscheinlich deutscher Abstammung, sind zwischen 20 und 25 Jahre alt, 180 bis 190 cm groß, haben eine normale Statur, waren dunkel gekleidet und trugen Kapuzenjacken.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 31 bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-8105 sowie 0234 / 909-4441 (Kriminalwache Bochum) um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Volker Schütte Telefon: 0234-909 1021 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo