Brandereignis und mehrere Hilfeleistungen

Am Samstag den 14.05.2022 ereigneten sich mehrere Einsätze für die Feuerwehr Ennepetal. Am Morgen gegen 11 Uhr wurden der Löschzug der Hauptwache, sowie ein Löschzug bestehend aus den Kräften der freiwilligen Feuerwehr Milspe/Altenvoerde und der Löschgruppe Rüggeberg, zu einer Grundschule alarmiert. Vor Ort wurde eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude gemeldet. Zeitgleich hat die Brandmeldeanlage der Einrichtung ausgelöst. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr Ennepetal an der Einsatzstelle eintrafen, konnte eine leichte Verrauchung aus einem Zimmer festgestellt werden. In dem Zimmer war es zuvor zu einem Entstehungsbrand gekommen, der vor Eintreffen der Feuerwehr vom Bewohner gelöscht werden konnte. Der betroffene Bereich wurde durch die Einsatzkräfte erkundet und mittels Wärmebildkamera überprüft. Die verrauchte Wohnung wurde mittels Lüftungsmaßnahmen vom Rauch befreit. Die Einsatzstelle wurde anschließend dem zuständigen Eigentümer übergeben. Der Grundschutz wurde während des laufenden Einsatz durch die freiwillige Feuerwehr gestellt. Die Einsatzzeit erstreckte sich über eine Stunde.

Gegen 20 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle Ennepe-Ruhr, das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hauptwache, zu einem medizinischen Notfall. An der Einsatzstelle versorgten die Kräfte einen Notfallpatient bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Gegen 21 Uhr wurden erneut die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Ennepetal alarmiert. Diesmal wurde das Hilfeleistungslöschfahrzeug zusätzlich mit der Drehleiter entsandt. An einer Einsatzstelle im Stadtgebiet, sollte der Rettungsdienst, durch die Feuerwehr Ennepetal, bei einer patientenorientierten Rettung unterstützen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ennepetal über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02333 736 00 E-Mail: feuerwehr@ennepetal.de www.feuerwehr.ennepetal.de

Original-Content von: Feuerwehr Ennepetal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline