First-Responder Einsatz wird zum CO-Alarm in einem Industriebetrieb an der Milsper Str.

Bei diesem Einsatz sind die CO-Warnmelder des Rettungsdienstes und der Feuerwehr angeschlagen, welche die Einsatzkräfte über das Vorhandensein von Kohlenstoffmonoxid in einer unüblich hohen Konzentration warnen. Durch den Gruppenführer vor Ort wurde der Leitstelle mitgeteilt, dass sich CO im Gebäude befindet und die erste Warnstufe der Warnmelder erreicht ist. Daraufhin wurde die gesamte Feuerwehr Gevelsberg über Funkmelder alarmiert. Die Personen aus dem angrenzenden Wohnhaus wurden ins Freie gebracht und der Industriebetrieb durch den Angriffstrupp gelüftet. Da in der unmittelbaren Umgebung einer Schweißanlage die höchste CO-Konzentration gemessen wurde, wurde die Anlage vorsorglich ins Freie verbracht. Eine leichte CO-Konzentration konnte noch festgestellt werden. Nach einer gründlichen Lüftung wurden keine erhöhte CO-Konzentration mehr festgestellt und das Objekt konnte an den Besitzer übergeben werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gevelsberg Matthias Schaub Telefon: 02332 3600 E-Mail: matthias.schaub@stadtgevelsberg.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/69782/4636590 OTS: Feuerwehr Gevelsberg

Original-Content von: Feuerwehr Gevelsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo