Flucht mit gestohlenen Kennzeichen: Polizei stellt 40-jährigen Recklinghäuser

Erst flüchtete er, dann gönnte er sich einen Whisky-Cola: Die Herner Polizei stellte am Donnerstagabend, 6. Juni, einen poliziebekannten 40-Jährigen aus Recklinghausen, der sich zuvor einer Polizeikontrolle entzogen hatte. Ihm werden zahlreiche Straftaten vorgeworfen.

Gegen 20.30 Uhr wollte ein Streifenwagenteam den 40-Jährigen kontrollieren, der gerade mit seinem Auto im Bereich der Dorstener Straße in Richtung Bochum unterwegs war. Doch der setzte seinen Wagen unvermittelt zurück, fuhr über einen Parkstreifen an den Beamten vorbei und flüchtete mit quietschenden Reifen über eine rote Ampel.

Die Polizisten folgten dem 40-Jährigen, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die A 40 fuhr und dabei zahlreiche andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Als er die Autobahn über die Abfahrt "Herne-Baukau" verließ, verloren die Beamten ihn kurz aus den Augen. Wenig später stießen sie auf seinen Wagen: Er stand verlassen in einer SB-Waschbox an der Roonstraße. Auf den flüchtigen Fahrer trafen die Streifenbeamten in einer angrenzenden Dönerbude - er war gerade dabei, eine Dose Whisky-Cola zu trinken. Die Polizisten nahmen den 40-Jährigen fest.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass er ohne Fahrerlaubnis unterwegs war, zudem waren die Kennzeichen seines Autos gestohlen gemeldet worden. Wegen des Verdachts auf Trunkenheit und Betäubungsmittelkonsum (Schnelltests verweigerte der 40-Jährige) entnahm ihm ein Arzt mehrere Blutproben.

Das Auto wurde sichergestellt. Bei der Durchsuchung entdeckten die Beamten typische Einbruchs- und Drogenutensilien sowie ein Messer.

Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Jens Artschwager Telefon: 0234 909 1023 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline