Konsequent eingeschritten: Polizei stoppt mehrere Raser am Ruhrpark - Autos und Führerscheine sichergestellt

Gleich zweimal schritten Zivilbeamte des Einsatztrupps (ET) am Mittwochabend, 5. Juni, im Bereich des Ruhrparks konsequent gegen Raser ein. Sie stellten mehrere Fahrzeuge und Führerscheine sicher.

Um kurz nach 20 Uhr wurde eine Zivilstreife auf einen Autofahrer aufmerksam. Er beschleunigte sein Auto auf der Straße "Am Ruhrpark" zunächst stark, ehe er vor einer Ampel anhielt, um erneut mit maximaler Beschleunigung zu starten. Die Beamten stoppten den Fahrer - ein 18-Jähriger aus Bochum -, stellten sein Auto (BMW 3er) sowie seinen Führerschein sicher und schrieben eine Anzeige.

Der zweite Fall ereignete sich um kurz vor 23 Uhr. Zivilbeamte bemerkten zwei hochmotorisierte Autos (Mercedes AMG und Porsche Panamera), die mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Straße "Am Einkaufszentrum" nebeneinander unterwegs waren. Die Polizisten stoppten beide Fahrzeuge und stellten Autos und Führerscheine der Fahrer (23 aus Recklinghausen und 27 aus Bochum) sicher und schrieben eine Anzeige.

Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Jens Artschwager Telefon: 0234 909 1023 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline