Mehrere Einsätze für die Feuerwehr Ennepetal

Um 13:06 Uhr wurde das Hilfeleistungslöschfahrzeug zu einem Altenwohnheim in die Kirchstraße entsandt. Dort wurde ein Patient bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erst versorgt. Der Patient konnte um 13:40 Uhr an den Rettungsdienst übergeben werden und der Einsatz somit beendet werden.

Um 13:34 Uhr rückte erneut der Gerätewagen Gefahrgut zu einer Betriebsmittelspur auf der L699 aus. Nach umfangreicher Erkundung konnte eine 3km lange Betriebsmittelspur ausfindig gemacht werden. Die 2 Feuerwehrbeamten sicherten die Einsatzstelle ab und es wurde eine Spezialfirma zur Beseitigung der Betriebsmittelspur beauftragt. Der Einsatz endete um 14:15 Uhr.

Am frühen Abend um 17:22 Uhr wurde der Löschzug, bestehend aus Hilfeleistungslöschfahrzeug, Drehleiter und Tanklöschfahrzeug, zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder einer Wohnung in der Hagener Straße alarmiert. Vor Ort konnte angebranntes Essen als Auslösegrund festgestellt werden woraufhin sich die Maßnahmen der Feuerwehr auf das Querlüften der Wohnung beschränkten. Ebenfalls alarmiert war die Löschgruppe Voerde und der Einsatzführungsdienst. Alle Einheiten konnten den Einsatz um 17:54 beenden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ennepetal über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02333 736 00 E-Mail: feuerwehr@ennepetal.de www.feuerwehr.ennepetal.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/69780/4457958 OTS: Feuerwehr Ennepetal

Original-Content von: Feuerwehr Ennepetal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo