Polizeipräsidium Bochum: Einsatzpolizei und Kripo unter neuer Leitung

Polizeipräsident Jörg Lukat (m.) heißt seine beiden neuen Direktionsleiter, Michael Bauermann (GE) und Ralf Gromann (K) "herzlich Willkommen in unserem Revier".

Die Polizei für Bochum, Herne und Witten hat zwei neue Direktionsleiter: Der Leitende Polizeidirektor Michael Bauermann lenkt die Geschicke der Direktion Gefahrabwehr und Einsatz (GE), der Leitende Kriminaldirektor Ralf Gromann ist der neue Kripo-Chef.

Polizeipräsident Jörg Lukat freut sich über die Unterstützung zweier besonders versierter Kollegen. "Mit Michael Bauermann und Ralf Gromann gewinnt das Polizeipräsidium Bochum zwei erfahrene Polizisten, die nun Schlüsselfunktionen in unserer Behörde übernehmen. Sie werden der Polizei in Bochum, Herne und Witten neue Impulse geben und den weiter fortschreitenden Modernisierungsprozess eng begleiten."

Michael Bauermann ist in die Fußstapfen des langjährigen Direktionsleiters Martin Jansen getreten, der Ende 2020 pensioniert worden war. 1994 hat Bauermann seinen Polizeidienst angetreten. Nach mehreren Stationen, u. a. in der Polizeiinspektion Witten, arbeitete der 48-Jährige bei der Bezirksregierung Arnsberg und dem Landesamt für Zentrale Polizeitechnische Dienste (LZPD) in Duisburg, jeweils im Bereich Einsatz- und Grundsatzangelegenheiten. 2011 stieg er in den höheren Dienst auf und leitete beim PP Hagen kriminalpolizeiliche Dienststellen. Vor seinem Wechsel nach Bochum war Bauermann im Innenministerium NRW für Einsätze in besonderen Lagen und im Weiteren auch für die Etablierung der Landesreiterstaffel beim PP Bochum zuständig.

Bauermann sieht sich selbst in der Verantwortung, die Dinge zielführend anzupacken. "Mir ist es wichtig, bei Problemen einen kühlen Kopf zu bewahren und stets eine schnelle, praktikable und tragfähige Lösung herbeizuführen", sagt er. "Bereits unter meinem Vorgänger hat die Direktion GE auf hohem Niveau gearbeitet - es ist mein Ziel, diese gute Arbeit fortzusetzen."

Privat erfreut sich der bekennende Ruhrgebietsfan am Wandern und an Reisen nach Spanien. Am liebsten hört er gitarrenorientierte Rockmusik.

Die Nachfolge des im Juli pensionierten Kripo-Chefs Andreas Dickel tritt Ralf Gromann an. Der 58-Jährige ist 1982 in den Polizeidienst eingetreten und war zunächst in verschiedenen Kriminalkommissariaten im Einsatz. 1998 folgte sein Aufstieg in den höheren Dienst. Seitdem hat er zahlreiche Leitungsfunktionen in unterschiedlichen Behörden wahrgenommen, überwiegend im Bereich der Kriminalpolizei.

Gromann freut sich über die fortlaufende Modernisierung der Polizei und tritt dafür ein, diesen Wandel zu begleiten: "Polizei ist in den vergangenen Jahren noch anspruchsvoller geworden. Viele junge Kolleginnen und Kollegen unterstützen uns dabei, neue Herausforderungen zu bewältigen. Meine Aufgabe besteht darin, diese interessanten Veränderungsprozesse bei der Kriminalpolizei mit ihrer Ermittlungsarbeit aktiv zu gestalten."

Wenn er nicht im Dienst ist, erfreut sich Gromann an Ausdauersport, Urlauben in Kroatien und Südtirol sowie guten Filmen und klassischer Science-Fiction-Literatur.

Polizeipräsident Jörg Lukat sieht einer guten Zusammenarbeit entgegen und heißt seine beiden neuen Direktionsleiter "herzlich Willkommen in unserem Revier".

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Jens Artschwager Telefon: 0234 909 1023 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline