Sie sind hier: Ennepe-Ruhr-Kreis / Archiv / Der EN-Kreis wählt...
 

Der EN-Kreis wählt...

Am 13. September wird gewählt. In sechs Kreisstädten muss das Amt des Bürgermeisters neu bestimmt werden. Zudem wird der Landrat neu gewählt. Wir geben Ihnen einen kleinen Überblick über die Kandidaten. 

Wie die Bürgermeister- und Landratswahl ausgeht hören Sie natürlich am Wahlabend ab 18 Uhr bei Radio Ennepe Ruhr. Andreas Wiese und Natalie Klein haben die schnellsten und aktuellsten Hochrechnungen und Ergebnisse für Sie!

Der Kreis wählt...

Olaf Schade

Der Jurist Olaf Schade wird neuer Landrat unseres Kreises. Er war für SPD und Grüne angetreten. Die Wahl hat er mit rund 55% gewonnen, allerdings bei schwacher Wahlbeteiligung. Für Schade stehen „Zusammenhalt, Zukunftsorientierung und Zusammenarbeit“ im Ennepe-Ruhr-Kreis besonders im Vordergrund. Außerdem möchte Schade mit seiner politischen Arbeit für soziale Sicherheit sorgen.

Witten wählt...

Sonja Leidemann

Sonja Leidemann (55) ist amtierende Bürgermeisterin in Witten und tritt parteilos bei der Wahl an. Ihr Wahlkampf-Motto: „Wir sind Bürgermeisterin- Sozial- Bürgernah- Unabhängig“. Ihre politischen Ziele: Politische Ziele: -    Stärkung der Innenstadt und der weiteren Stadtteile, Straßensanierungen, Verbesserung der Bildungschancen und die Durchführung des Programms „Soziale Stadt“.

Walter Budziak

Walter Budziak (63) will mehr Bürgerbeteiligung in der Politik. Der Journalist setzt sich außerdem für diese politische Ziele ein: Kommunale Anleihen zur Verbesserung der finanziellen Lage und die Intensivierung des Kontakts zu einer „Ruhr Metropolen“.

Frank Schweppe

Frank Schweppe (56) ist Sozialdezernent sowie erster Beigeordneter und Verwaltungschef in Witten. Er geht für die CDU und SPD ins Rennen. Sein Wahlkampf-Slogan: „Witten muss prickeln!“ Schweppe will bis 2020 mindestens 100 neue Wohnungen für Senioren und Rentner schaffen, sich für die Aufnahme von Flüchtlingen in die Stadtgesellschaft stark machen und den Datenverkehr verbessern.

Stefan Borggraefe

Die Wittener Piraten setzen auf Stefan Borggraefe. Der 39-jährige Softwareentwickler und Systemadministrator setzt sich für bessere Chance bei sozial benachteiligten Menschen ein, will kostenloses W-LAN für Witten, Live-Übertragungen von Ratssitzungen und die Bürgerbeteiligung fördern. Sein Wahlkampf-Slogan: „#DerNeue Bürgermeister für #Witten“.

Ulla Weiß

Die Sozialwissenschaftlerin Ulla Weiß (54) tritt für Die Linke an. Ihre politischen Ziele sind eine sozialere und ökologischere Stadt, die Transparenz in der Politik und höhere Zuwendungen von Bund und Land.

Hattingen wählt...

Manfred Lehmann

Diplom-Finanzwirt Manfred Lehmann geht mit der SPD ins Rennen für Transparenz in der Kommunalpolitik, die „Quartiersentwicklung“ in den Stadtteilen und die Stabilisierung der Finanzen. Der Wahlkampf-Slogan des 56-jährigen: „Verlässlich, sozial, kompetent: Lehmann!“

Dirk Glaser

Dirk Glaser (57) ist der Kandidat der CDU, Grünen und der FDP. Erhalt der Schulvielfalt, Förderung des Ehrenamts, Stärkung der Finanzen, Verbesserung des Services im Rathaus hat sich der Journalist, Regisseur und Autor auf die Fahne geschrieben. „Der Bürger-Bürgermeister für Hattingen“

Herdecke wählt...

Jan Schaberick

Jan Schaberick ist 30, Jurist und Sozialdemokrat. „Herdecke Stadt der Gemeinschaft, Toleranz und Solidarität“ hat er sich auf die Fahne geschrieben und will sich in Zukunft um die Stärkung von Bürgerbeteiligungen, die Schaffung einer familienfreundlichen Stadt und eine Verbesserung der Infrastruktur einsetzen.

Dr. Katja Strauss-Köster

Die amtierende Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster tritt für CDU, FDP und die Grünen an. Die nachhaltig positive Stadtentwicklung und die Einbindung der Bürger in die Politik liegen der 45-jährigen Herdeckerin am Herz. „Klar, sympathisch, kompetent“

Schwelm wählt...

Jochen Stobbe

Schwelms Bürgermeister Jochen Stobbe (59) ist gelernter Werkzeugmacher und will für die SPD auch weiterhin im Amt bleiben. In Zukunft setzt er sich für die Schaffung von neuem Wohnraum für alle Einkommensgruppen ein. Außerdem will er Arbeitsplätze sichern und expandieren. Sein Slogan: „Die Stadt im Auge behalten“ und „Im Gespräch bleiben“.

Gabriele Grollmann

Gabriele Grollmann ist Diplom-Verwaltungswirtin und wird von der CDU, FDP, den Grünen sowie der Schwelmer Wählergemeinschaft unterstützt. Sie setzt auf „Neue Wege gehen!“. Ihre Ziele: Wirtschaftsförderung für die Stadt Schwelm, Unterstützung für Vereine sowie Kulturelle Vielfalt in Schwelm.

Ennepetal wählt...

Anita Schöneberg

Anita Schöneberg, ist stellvertretende Bürgermeisterin, gelernte Bankkauffrau und tritt für die SPD an. Der Wahl-Slogan der 57-jährigen Kandidatin: „Ennepetal PUR – die Stadt und ihre Menschen verbunden“. Ihre Ziele: Stärkung des Ehrenamts, Betreuung für Kinder unter drei Jahren, Sozialpädagogen an Schulen, Einrichtung eines Kinder- und Jugendparlaments und Akquisition von Fördermitteln.

Imke Heymann

Imke Heymann (42) ist Kandidatin von CDU, FDP, Die Grünen und FW Ennepetal. Die gelernte Einzelhandelskauffrau will sich für eine langfristige Stadtentwicklung bis 2030 einsetzen, die Schulentwicklung zur „Chefsache“ machen und die Schullandschaft stärken.

Breckerfeld wählt...

André Dahlhaus

Für die Christdemokraten tritt André Dahlhaus (34) an. Der Verwaltungsfachwird und Stadtkämmerer will die Infrastruktur verbessern, das Ehrenamt unterstützen und die Schuldenfreiheit für Breckerfeld erhalten.



Weitersagen und kommentieren
...loading...