Sie sind hier: Ennepe-Ruhr-Kreis / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

24.03.2016 16:30    

Nach der gerichtlichen Auseinandersetzung hat sich Sprockhövels Bürgermeister Ulli Winkelmann jetzt in aller Form bei dem Politikwissenschaftler Werner Rügemer entschuldigt.

- Foto: Herbert Kratky - fotolia

- Foto: Stadt Sprockhövel

Nach der gerichtlichen Auseinandersetzung hat sich Sprockhövels Bürgermeister Ulli Winkelmann jetzt in aller Form bei dem Politikwissenschaftler Werner Rügemer entschuldigt. In einem Schreiben an Rügemer heißt es, die Antisemitismus-Vorwürfe seien grund- und haltlos gewesen. Dafür entschuldige er sich. Der Bürgermeister hatte sich dafür eingesetzt, dass die Gewerkschaft ver.di in Sprockhövel Rügemer auslädt. Er sollte dort ursprünglich einen Vortrag halten. Rügemer zog vor Gericht und bekam Recht. Einen Teil der Anwaltskosten und ein Ausfallhonorar für den geplanten Vortrag hat der Wissenschaftler zudem bereits von der Stadt Sprockhövel erstattet bekommen. Die Kosten will allerdings der Bürgermeister persönlich tragen.



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren