Sie sind hier: Ennepe-Ruhr-Kreis / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

13.03.2018 16:30    

Mehr rechte Straftaten im Ennepe-Ruhr-Kreis.

- Foto: Fotolia

- Foto: Fotolia

Im Gegensatz zur landesweiten Entwicklung ist die Zahl politisch rechts motivierter Straftaten bei uns vergangenes Jahr gestiegen - von 65 auf 77 Fälle. Besonders deutlich ist der Anstieg in Witten und Hattingen. Immerhin ist der Anteil der Gewaltdelikte gering - drei waren es vergangenes Jahr in Schwelm. Beim Großteil der Straftaten handelt es sich also beispielsweise um Schmierereien und ähnliches. Das hat das Landes-Innenministerium auf eine Kleine Anfrage der heimischen Grünen-Abgeordneten Verena Schäffer mitgeteilt. Der Anstieg müsse weiterer Ansporn sein, sich aktiv gegen Rechtsextremismus und Rassismus vor Ort zu engagieren, sagte Schäffer.

 

Zum Hintergrund die Straftaten in den einzelnen Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises:Breckerfeld:    2017:  0 (davon 0 Gewaltdelikte);   2016: 0 (davon 0 Gewaltdelikte);   Ennepetal:      2017:  2 (davon 0 Gewaltdelikte);   2016: 5 (davon 1 Gewaltdelikt);  Gevelsberg:    2017:  3 (davon 0 Gewaltdelikte);   2016: 2 (davon 0 Gewaltdelikte);  Hattingen:       2017:  14 (davon 0 Gewaltdelikte);   2016: 8 (davon 0 Gewaltdelikte);  Herdecke:       2017:  2 (davon 0 Gewaltdelikte);   2016: 2 (davon 0 Gewaltdelikte);   Schwelm:        2017: 11 (davon 3 Gewaltdelikte);   2016: 8 (davon 0 Gewaltdelikte);  Sprockhövel:   2017:  3 (davon 0 Gewaltdelikte);   2016: 3 (davon 0 Gewaltdelikte);  Wetter:           2017: 7 (0 davon Gewaltdelikte);   2016: 3 (davon 0 Gewaltdelikte);   Witten:            2017:  35 (davon 0 Gewaltdelikte); 2016: 25 (davon 0 Gewaltdelikte)

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren