Anträge auf Sozialleistungen stark angestiegen

© Jobcenter EN

Witten: Seit Beginn der Corona-Krise haben sich mehr Menschen an das Wittener Jobcenter gewandt. In den drei Monaten März, April und Mai hat das Jobcenter EN in Witten fast 540 Antragssteller registriert. Mehr als die Hälfte davon stand im Zusammenhang mit der Pandemie. Insgesamt ist das im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Anstieg um fast 30%.

Die Stadt Witten weist darauf hin, dass nicht alle Anträge auch zu einem Leistungsanspruch führen. Der MieterInnenverein Witten hatte für den heutigen Hauptausschuss der Stadt einen umfangreichen Fragenkatalog zu den sozialen Auswirkungen der Krise gestellt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo