Autofahrer verliert 20.000 Euro

Polizei unterstützt Wittener auf der Suche nach seinen verlorenen Ersparnissen.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Witten: Eigentlich wollte er sich ein neues Auto kaufen. Dazu hat ein knapp 70 Jahre alter Mann an der Ruhrstraße 20.000 Euro abgehoben. Den Briefumschlag hat der gehbehinderte Mann kurz auf sein Autodach gelegt, beim Einsteigen dort aber vergessen. Er fuhr also los und stellte erst in Annen fest, dass der Umschlag mit dem Geld nun irgendwo auf einer Wittener Straße liegt. Passiert ist das schon am Freitag. Die Polizei sucht jetzt nach einem ehrlichen Finder, der das Ersparte des Witteners beim Fundbüro oder auf der Polizeiwache abgibt. Gleichzeitig wird aber auch wegen Fundunterschlagung ermittelt. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo