Bauern im Kreis nach Lebensmittelgipfel skeptisch

EN: Keine staatlich festgesetzten Mindestpreise für Lebensmittel - stattdessen aber eine faire Bezahlung von Landwirten. Das hat Kanzlerin Angela Merkel gestern bei einem Treffen mit Vertretern der Handelsketten und einigen Regierungsmitgliedern gefordert. Peter Oberdellmann ist stellvertretender Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ennepe-Ruhr/Hagen. Er bezweifelt, dass sich etwas ändern wird. Bei den bisherigen Dumpingpreisen bei Milch, Eiern und Fleisch könnten viele Betriebe nur noch kostendeckend, aber nicht mehr gewinnbringend arbeiten. Alleine in Hattingen mussten in den letzten 30 Jahren rund 90 Prozent der Milchbauern aus Kostengründen aufgeben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo