Bebbelsdorf bleibt wegen Blindgängersuche bis auf Weiteres gesperrt

Eine Straßenbarke in Nahaufnahme.
© Pixabay

Witten: Die Probebohrungen im Bebbelsdorf gestalten sich nach Angaben der Stadt kompliziert. Um weiter bohren zu können, muss die Straße weiter aufgebaggert werden. Deshalb bleibt die Straße vorerst voll gesperrt, auch die Buslinie 371 wird umgeleitet. Luftbilder haben an der Stelle einen möglichen Verdachtspunkt auf einen Blindgänger ergeben. Eine weitere Weltkriegsbombe könnte unter dem Parkplatz des Freizeitbades Heveney liegen. Auch dort sollen diese Woche Sondierungsbohrungen durchgeführt werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo