Besuch der Rathäuser und Ämter einschränken

© Stadt Hattingen

EN: Die Städte im Kreis bitten darum, nur in dringenden Fällen die Rathäuser und Ämter aufzusuchen. Hintergrund ist die Ausbreitung des Corona-Virus. Hattingen rät seinen Bürgern, sich möglichst nur per E-Mail, telefonisch oder per Post an die Stadtverwaltung zu wenden. Und in Gevelsberg braucht man ab Montag im Rathaus und in den Nebenstellen einen Termin. Das gilt auch für Besucher der Bürgerberatung in Witten. Dadurch soll verhindert werden, dass die Wartezone überfüllt ist. Auch bei Trauungen gibt es in Witten Einschränkungen. Um das Ansteckungsrisiko zu reduzieren, sind ab sofort nur noch 20 Gäste zugelassen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo