Bewährungsstrafe für Wittener Chemiestudent

© Paul Hill - Fotolia

Er hatte eine große Menge Chemikalien in seiner Wohnung in Paderborn gelagert – insgesamt rund zehn Kilogramm. Einige davon waren hochexplosiv und illegal. Das Amtsgericht Paderborn hat ihn dafür zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt. Außerdem muss er eine Geldstrafe von 1.200 Euro zahlen. Der 21-Jährige Wittener vertrat sich vor Gericht selbst, weil ihm ein Anwalt zu teuer war. Im Rahmen seines Chemiestudiums hatte er sich in seiner Wohnung ein eigenes Labor eingerichtet. Bei einer Durchsuchung hatte die Polizei den Sprengstoff sichergestellt und kontrolliert gesprengt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo