Bommerfelder Ring wird möglicherweise erst im Sommer saniert

Hintereinander stehend gestapelte Absperrungen für Straßensperrungen mit zwei Lichtern.
© Pixabay

Witten: Wieder einmal verzögert die Bergbau-Vergangenheit des Ruhrgebiets eine Baumaßnahme. Ursprünglich sollten die Arbeiten bereits vergangenen Sommer losgehen. Dann gab es aber Hinweise auf alte Flöze und einen Lichtschacht unter dem Baugebiet.

Im Februar lässt die Stadt deshalb Probebohrungen durchführen. Kommt dabei heraus, dass das Gelände nicht standhaft genug ist, muss es erst gesichert werden. Dann könnten die Sanierungsarbeiten erst im kommenden Sommer beginnen.


skyline
ivw-logo