Breckerfelder wegen Erpressung angeklagt

Ein Breckerfelder soll in mehreren Fällen Mitmenschen erpresst und bedroht haben. Dafür muss sich der 46-Jährige ab heute (19.06.) vor dem Hagener Landgericht verantworten. Die Anklage wirft ihm unter anderem versuchte räuberische Erpressung vor. In der Zeit vom vergangenem Oktober bis April soll der Angeklagte drei Mal beim St-Johannes-Hospital in Hagen Millionenbeträge gefordert haben. Sollte nicht gezahlt werden, drohte er, eine Person zu erschießen, eine andere zu entführen und zu foltern. Außerdem sei er in eine Wohnung eingedrungen und habe die Bewohnerinnen mit einem Messer bedroht, so die Staatsanwaltschaft. Da nicht auszuschließen sei, dass der Breckerfelder an einer paranoiden Schizophrenie erkrankt ist, müsse die Unterbringung in einer Psychiatrie geprüft werden.

© Corgarashu - stock.adobe.com
skyline