Briefwahlbüro blockiert Turnhalle in Hattingen



© jannoon028 - Fotolia

Hattingen: Der TuS Hattingen und weitere Gruppen, die in der Halle an der Bismarckstraße trainieren, brauchen bis in den Herbst eine neue Bleibe. Erst war die Sportstätte wegen der Corona-Pandemie gesperrt, jetzt wegen der Sommerferien. Anschließend zieht dort das Briefwahlbüro der Stadt ein, so die WAZ. Der Sportverein kritisiert demnach, dass die Verwaltung nicht das Gespräch gesucht hat. Die Stadt will jetzt nach Ersatz für die Sportler suchen. Sie habe die Halle wegen der Nähe zum Rathaus ausgewählt. Außerdem seien wegen der Pandemie doppelt so viele Mitarbeiter im Briefwahlbüro tätig. Der TuS Hattingen befürchtet laut dem Bericht Austritte und Rückzahlungsforderungen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo