Bußgelder auf dem Prüfstand

© Radio Ennepe Ruhr

Witten: Für das Baden in der Ruhr oder das Eislaufen auf dem Hammerteich war bisher ein Bußgeld fällig. Das Bügerbündnis aus SPD und CDU will das ändern und kann einen ersten Erfolg verbuchen. Die Stadt soll jetzt prüfen, ob man die Verordnung ändern kann und welche Folgen eine Streichung hätte. Denn möglicherweise muss die Stadt haften, sollte doch einmal etwas passieren. Eventuell reicht es aber auch, weiter vor Gefahren beim Baden in der Ruhr zu warnen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo