Corona-Behandlungszentrum ist umgezogen

Arzt, der Speichelprobe aus dem Mund des Patienten entnimmt und dabei das diagnostische Verfahren für Speicheluntersuchungen durchführt.
© Dmitry Naumov/Shutterstock.com

Witten: Erst vor wenigen Tagen war das Zentrum in die Psychiatrische Tagesklinik eingezogen. Jetzt musste es schon wieder den Standort wechseln. Es sitzt jetzt ein paar Meter weiter in der Geriatrischen Tagesklinik im EvK Witten. Hintergrund ist, dass die Psychiatrische Tagesklinik ihren Betrieb wieder aufnimmt. Zugang zum Corona-Zentrum haben weiterhin nur Patienten oder Verdachtsfälle, die ausdrücklich von den Behörden oder Ärzten dorthin geschickt werden. Die Einrichtung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe soll Kliniken und Arztpraxen entlasten und dort die Ansteckungsgefahr mit Corona senken.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo