Corona-Folgen bleiben auf dem Arbeitsmarkt noch lange spürbar

EN: Die Agentur für Arbeit geht davon aus, dass es noch ein weiter Weg bis zu einer echten Besserung ist. Im Verlauf des vergangenen Monats sind die Arbeitslosenzahlen im Ennepe-Ruhr-Kreis erneut deutlich um 700 auf etwa 11.700 gestiegen.

Mit der schrittweisen Lockerung der Pandemie-Maßnahmen sollte sich die Lage wieder bessern, hofft die Arbeitsagentur.

Dafür entscheidend sei auch die Entwicklung in den vielen Betrieben mit Kurzarbeit - und die Frage, ob sie die Ausfälle an Arbeitszeit aufholen können.


skyline
ivw-logo