Corona: Zwei weitere Todesfälle im Kreis

Microbiologe mit einer biologischen Probe, die mit dem Coronavirus kontaminiert ist. Auf der Probe ist das Etikett Covid-19 zu erkennen.
© angellodeco/Shutterstock.com

EN: Ein erst 36 Jahre alter Mann aus Witten ist den Folgen der Infektion erlegen. Er hinterlässt eine Frau und drei kleine Kinder. Wegen seiner Vorerkrankungen gehörte er zur Risikogruppe. In Schwelm ist heute außerdem eine 74-jährige Frau im Krankenhaus gestorben. Insgesamt sind seit Ausbruch der Epidemie bislang drei Menschen im Ennepe-Ruhr-Kreis gestorben. Landrat Olaf Schade appelliert deshalb an alle Menschen in der Region: Die Kontaktverbote sollten weiter eingehalten werden, auch an Ostern. Für eine Entwarnung sei es noch zu früh, auch wenn die Zahl der Infizierten in den letzten Tagen nur leicht gestiegen ist. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo