Das Zeltfestival Ruhr 2019 startet




© Ingo Otto

Das Zeltfestival Ruhr startet zum zwölften Mal am Kemnader See in Witten/Bochum. Neben großartigen Konzerten gibt es dort eine Menge zu entdecken. Wir haben euch ein paar weitere Gründe zusammengestellt, warum es sich lohnt, das Festival auf jeden Fall zu besuchen:


Urlaubsfeeling

Die Füße im Sand vergraben und ein frischgezapftes Bier trinken - dafür muss man nicht in den Urlaub fahren. Beim Zeltfestival Ruhr gibts dieses Jahr auch die passende Deko: Das ganze Gelände ist mit großen Palmen, Oliven-und Zitrusbäumen bepflanzt. Na wenn das mal keine Urlaubsstimmung bringt.


Nachhaltigkeit

Sowohl im Bereich Gastronomie als auch bei der Anreise setzt das Zeltfestivalruhr auf Nachhaltigkeit. Beim Essen gibt es ein Pfandsystem für Mehrweggeschirr, damit weniger Müll anfällt. Für eBikes gibt es zum Beispiel eine Garage, wo die Räder abgestellt und aufgeladen werden können. Außerdem sind Sonderbuslinien eingerichtet, sodass man das Auto getrost zuhause lassen kann.


Spaß für die ganze Familie


Gemütlich über den Markt der Möglichkeiten schlendern und die verschiedenen Stände bestaunen ist zum Beispiel eine Alternative zum Rockkonzert. Kinder bis 12 kommen übrigens kostenlos auf das Gelände. Natürlich gibts für sie eigene Programmpunkte: Verschiedene Theateraufführungen zum Beispiel. Und der Zeltfestival-Magier Kris ist auch jeden Tag am Start - mit einem ganz neuen Programm, die Jung UND Alt verzaubert.

Cooles Klima

Ganz neu sind dieses Jahr Klimaanlagen in den drei Hauptzelten. Damit bleibt auch bei heißen Konzerten alles cool - und sollte wider Erwarten plötzlich der Winter anbrechen, kann sogar damit gewärmt werden.



Also, nichts wie hin zum Zeltfestival Ruhr! Für viele Shows sind noch Resttickets verfügbar, schaut einfach mal hier vorbei.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo