Deutlich weniger Verkehrstote im Kreis

© Feuerwehr Breckerfeld

EN: Drei Menschen sind vergangenes Jahr bei Verkehrsunfällen gestorben - 2018 waren es noch acht. Und auch die Zahl der Unfälle mit Personenschäden ist um etwa 20 auf rund 770 gesunken. Insgesamt hat die Polizei gut 11.100 Unfälle im Ennepe-Ruhr-Kreis aufgenommen. Im Vorjahr waren es nur 90 weniger.

Die Zahlen für Witten kommen vom Polizeipräsidium Bochum, das auch noch für Herne zuständig ist. Im Bereich der Bochumer Behörde, also auch in Witten, sei die Gefahr, bei einem Unfall verletzt zu werden, landesweit am geringsten, so ein Sprecher. Diesen Spitzenplatz belege das Bochumer Präsidium jetzt 13 Jahre in Folge.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo