Digitalcoaches sollen Einzelhändlern helfen

Wer im Herbst eine Regenjacke kaufen will, schaut oft zuerst online nach, was es so gibt. Das ist zwar praktisch, aber darunter leiden die kleinen Einzelhändler in Innenstädten. Das soll sich ändern.

© Narciandi

Die Landesregierung und der NRW-Handelsverband wollen die Einzelhändler bei der Digitalisierung unterstützen. Sie haben in Köln, Düsseldorf, Dortmund und Bielefeld vier Digitalcoaches eingesetzt, die den Händlern dabei helfen sollen, mit der Online-Konkurrenz mitzuhalten.

Das analoge Einkaufen soll zum digitalen Erlebnis werden

Sie sollen kleinen Geschäften, wie den Buchhandlungen, Schuhgeschäften oder Optikern erstmal die Angst vor der digitalen Welt nehmen. Denn viele Händler scheuen sich, ein digitales Angebot zu machen, weil sie viele Fragen haben: Was muss ich rechtlich beachten, wie hoch sind die Kosten, wie muss ich mit dem Datenschutz umgehen? Diese vier Digitalcoaches sitzen in Köln, Düsseldorf, Bielefeld und Dortmund und können solche Fragen beantworten - kostenlos. Und sie helfen zum Beispiel dabei, einen eigenen Online-Shop einzurichten.

Von links nach rechts: Peter Achten, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands NRW und NRW-Digitalminister Andreas Pinkwart© Narciandi
Von links nach rechts: Peter Achten, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands NRW und NRW-Digitalminister Andreas Pinkwart
© Narciandi

Mit Apps und Infos über die Social-Media-Kanäle soll das analoge Einkaufen beim Buchhändler, dem Schuhladen oder dem Optiker digital unterstützt und damit zum Event werden. Handelsverband und Land teilen sich die Kosten von 1,4 Millionen Euro. Das Projekt ist vorerst auf drei Jahre begrenzt.

Jeder zehnte Job in NRW hängt am Einzelhandel

Bei einer Umfrage des Handelsverbands kam heraus, dass etwa die Hälfte der Einzelhändler keine eigene Digitalstrategie haben. Das ist gefährlich, denn jeder zehnte Job in NRW hängt am Einzelhandel. Und wenn die Händler den Sprung in die digitale Welt nicht schaffen, sind viele dieser Jobs bedroht. Grundsätzlich sagen die Experten vom Handelsverband und vom Land: Wer als Händler nicht digital unterwegs ist, der wird irgendwann auch nicht mehr wahrgenommen. Und dann ist es egal, wie gut die Beratung oder die Produkte sind, man erreicht einfach keine Kunden mehr und der Laden allein hilft am Ende nicht mehr weiter.


Autor: José Narciandi

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo