DRK eröffnet Second-Hand-Laden

© Bild von Pexels auf Pixabay

Witten: Im Herbst will das Deutsche Rote Kreuz auf der Ruhrstraße Kleidung aus zweiter Hand anbieten – in den Räumen, in denen lange die Firma Kutsch gewesen ist. Dort werden gut erhaltene Schuhe und Kleidung zu günstigen Preisen verkauft, die zuvor gespendet wurden. Hintergrund ist die Nachhaltigkeit. Jedes Kleidungsstück, das nicht neu gekauft wird, schütze die Umwelt, so das DRK. Die Erlöse unterstützen direkt die ehrenamtliche Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes in Witten. Auch die Ladenleitung und das Team besteht aus Bürgern, die sich ehrenamtlich engagieren. Sie gehen die Kleiderspenden durch, sortieren sie und beraten die Kunden. Zu den Öffnungszeiten können gut erhaltene Kleidungsstücke auch direkt im Laden abgegeben werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo