Ennepe-Ruhr-Kreis mittelschwer von Starkregen betroffen

Eine neue Studie wertet die Häufigkeit von starken Regenfällen und den verursachten Schäden aus.

© trendobjects - Fotolia

EN: Der Deutsche Wetterdienst und die deutschen Versicherer haben die Schäden durch Starkregen in Deutschland untersucht. Von 2002 bis 2017 gab es demach 24 kurze, heftige Starkregen in unserem Kreis. Dazu kommen 12 Tage, an denen es länger als 12 Stunden stark geregnet hat. Der durchchnittliche Schaden pro betroffenem Haus liegt hier im Kreis bei gut 4000 Euro. Die Nachbarstädte Bochum und Dortmund waren stärker betroffen. Deutschland muss sich laut der Studie auf mehr Starkregen einstellen. Dabei kann jeder Ort betroffen sein.



Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo