Ennepe-Ruhr-Kreis setzt mobilen Coronatest ein

© Ennepe-Ruhr-Kreis

EN: Besteht ein begründeter Verdacht auf das Virus, machen sich zwei Mitarbeiter von Hilfsorganisationen auf den Weg. Sie werden den Abstrich einsammeln.

Damit will der Kreis Arztpraxen und Krankenhäuser entlasten. Außerdem soll das Ansteckungsrisiko für weitere Menschen gemindert werden.

Wer befürchtet, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, kann sich an das Bürgertelefon wenden. Im Gespräch wird auch das weitere Vorgehen geklärt.

Stand Mittwochmorgen (11.3.) gibt es einen bestätigten Corona-Fall im Ennepe-Ruhr-Kreis. Eine 61-jährige Hattingerin ist betroffen. Die Testergebnisse weiterer sechs Verdachtsfälle stehen noch aus.

Bürgertelefon: 02333/4031449

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo