Fernwärme wird preiswerter

Herdecke: Die Kosten für die Wärmeerzeugung sind laut Mark-E gesunken. Daher hat der Energieversorger zu diesem Monat die Endpreise gesenkt. Zwar steigt der Leistungspreis um 0,4 Prozent. Da aber der Arbeitspreis um 2,3 Prozent sinkt, kommt bei den Verbrauchern eine Preissenkung um rund anderthalb Prozent an.

Mark-E beliefert in Herdecke die Bereiche Innenstadt, Nacken, Bleichstein und das Neubaugebiet "Ruhraue" mit Fernwärme. Auch städtische Gebäude wie das Rathaus, die Sonnenstein-Schule, die Grundschule Robert Bornemann, sowie Sporthalle und Freibad gehören zum Versorgungsgebiet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo