Feuerwehreinsätze durch Unkrautbrenner

© Feuerwehr Witten

Wetter: In dieser Woche musste die Feuerwehr bisher schon zwei Mal ausrücken, weil beim Abflämmen von Unkraut Hecken und Büsche in Brand geraten sind. Dienstagabend (14.7.) an der Albringhauser, Montag an der Osterfeldstraße. Dort brannte eine zwei Meter hohe Hecke. Einen ähnlichen Einsatz habe vor kurzem auch die Herdecker Wehr gehabt, bisher sei eine Häufung solcher Vorfälle aber nicht zu erkennen.

Hintergrund der Brände sei die grundsätzliche Trockenheit der letzten Zeit, die auch nach kurzen Regenschauern noch bestehe. Das Abbrennen von Unkraut ist grundsätzlich unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt, aber beispielsweise nicht unter Hecken oder wenn die Hitze zur Brandgefahr werden könnte.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo