Freibad erlaubt mehr Besucher

Das Schwimmerbecken im Freibad Sprockhövel.
© Radio Ennepe Ruhr

Sprockhövel: Zum Schutz vor Corona darf aktuell nur eine begrenzte Zahl an Gästen in das Bad - und das in zwei Schichten. Bisher waren das zwei Mal 100 Personen. Künftig sollen insgesamt 300 Gäste erlaubt sein, hieß es laut WAZ im Betriebs- und Freizeitausschuss der Stadt.

Grund dafür sei, dass sich die Sprockhöveler diszipliniert verhalten hätten. Ein großes Problem ist weiterhin der Personalmangel im Bad. Unter anderem fehlen noch immer ein Schwimmmeister und Mitarbeiter für die Kassen.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo