Gericht hält Alkoholverbot am Bahnhof für rechtswidrig

Der Bahnhofsvorplatz in Wetter.
© Radio Ennepe Ruhr

Wetter: Das Verbot gilt seit fast drei Jahren auf dem Platz zwischen Bahnhof und Ruhrtal-Center. Dort hatte es immer wieder Beschwerden über Betrunkene und Vandalismus gegeben. Ein Mann hatte gegen die Regelung geklagt - und jetzt Recht bekommen, so die Westfälische Rundschau.

Das Verwaltungsgericht Arnsberg entschied demnach, dass "die erforderliche abstrakte Gefahr für die öffentliche Sicherheit nicht bestehe". Auf dem Bahnhofvorplatz Alkohol zu trinken sei durch die allgemeine Handlungsfreiheit geschützt.

Die Stadt hält das Alkoholverbot dort weiter für sinnvoll, will das Urteil aber akzeptieren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo