Gevelsberger Politik hält an Umbauplänen im Freibad fest



Gevelsberg: Die Fraktionen der Grünen, FWG, FDP und CDU machen sich Sorgen um die Kosten, denn die Stadt bekommt keine Fördergelder. Deshalb hatten sie beantragt, die Pläne für das Freibad zu stoppen und gegebenenfalls eine günstigere Variante zu finden. Das hat die Mehrheit im Rat gestern abgelehnt. Das Freibad ist in einem Zustand wie in den 70er Jahren. Geplant ist, den Außenbereich des Schwimm-in komplett umzugestaltetn und zu modernisieren. Unter anderem will die Stadt aus den zwei Becken eins machen. Der Liegebereich soll moderner werden. Und es wird keine 50-Meter-Bahn geben - dafür aber vier statt zwei 25-Meter-Bahnen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo