Gewerkschaft kritisiert unbezahlte Überstunden

Ennepe-Ruhr: Beschäftigte im Ennepe-Ruhr-Kreis haben letztes Jahr 2,5 Millionen Stunden unbezahlter Mehrarbeit geleistet. Das zeigt eine Studie des Pestel-Instituts im Auftrag der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten.

Die Untersuchung hat ergeben, dass die Angestellten ihren Firmen Arbeit im Wert von über 60 Millionen Euro "geschenkt" haben. Vor allem in Hotels und Restaurants sei Arbeit zum Nulltarif weit verbreitet, so die NGG. Sie kritisiert das mit ihrer neuen Kampagne "#fairdient".

Außerdem will sie damit verhindern, dass die Bundesregierung einem Vorschlag des Hotel- und Gaststättenverbandes nachgibt. Er wolle die Arbeitszeitgesetze lockern und die Höchstarbeitszeit ausweiten lassen.

skyline
ivw-logo