Gewerkschaft verweist auf Online-Portal für Azubis

Ennepe-Ruhr: Die 5.300 Auszubildenden im Ennepe-Ruhr-Kreis sollen sich nicht ausbeuten lassen. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. Sie warnt vor unbezahlten Überstunden, fehlenden Ausbildern oder sogar Gassigehen mit dem Hund des Chefs.

Viele Azubis trauten sich laut NGG nicht, solche Missstände im Betrieb anzusprechen. Sie können sich deshalb an ein Internetportal der Gewerkschaft wenden - an "Doktor Azubi". Dort kümmern sich Experten um das Anliegen der Lehrlinge.

www.dr-azubi.de


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo