Grillen um die Welt: Edelburger - Australien

Unsere "Grillen um die Welt"-Serie beenden wir mit dem Gourmet Burger. TV-Koch Alex Wahi weiß, dass dieser Burger alles andere als Junk Food ist.

©

Es geht doch nichts über leckeres Fleisch, das auf dem Grill angebraten wird und später binnen weniger Sekunden nur verschlungen wird. Egal ob Steak, Hähnchen oder Burger: Hauptsache lecker.

Zumeist aber kommt noch ein Faktor dazu, nämlich dass das Gegrillte oft relativ ungesund ist. Vor allem Burger werden grundsätzlich für Junk Food gehalten. Dass das aber nicht immer der Fall ist, zeigt der Edelburger, den TV-Koch Alex Wahi für uns kreiert hat. Denn der ist alles andere als ein klassisch "fettiger 0815-Burger". Auf die Idee ist er in seiner Zeit auf der anderen Hälfte der Erdkugel gekommen - nämlich in Australien.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen solchen Burger herzustellen. Alex Wahi hat für uns sein Rezept verraten.©
Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen solchen Burger herzustellen. Alex Wahi hat für uns sein Rezept verraten.
©

Für die Zubereitung allerdings benötigt man dann auch eine gewisse Zeit. Denn die Patties, das Herz des Burgers, müssen nämlich extra vorbereitet werden, bevor sie überhaupt auf den Grill dürfen.

Neben den Patties legt der bekannte Koch aus Hamm auch großen Wert auf das Topping der Burger. Eine Zutat ist davon unter anderem das Mango Chutney, welches er uns an anderer Stelle gezeigt hat. Und auch Honig und frischer Parmesan spielen bei seinem Edelburger eine wichtige Rolle.

Das komplette Rezept

Edelburger für vier Personen:


Zutaten und Vorbereitung: Brot


4 Burgerbrote (handelsüblich)


Die Brote aufschneiden und von beiden Seiten mit etwas zerlassener Butter, Salz und Zucker einreiben.


Zutaten und Vorbereitung der Burger-Patties:


500 gr Rinderhack 100%

1 Knoblauchzehe, zerhackt

1 EL Paprikapulver süß

1/4 Ingwer, zerhackt

1 EL Blütenhonig

etwas grober, gemahlener Pfeffer

ein Schuss Olivenöl


Alle Zutaten und das Rinderhack zusammen in eine Schale und zermatschen. 80 bis 90 Gramm schwere Buletten formen - passend zur Größe der Brote.


Zutaten und Vorbereitung des Toppings:


1 Rote Zwiebel, in Ringe geschnitten - mit Honig, Salz, Pfeffer & Zucker würzen

4 Tomaten (getrocknet), in etwas Saft einen Tag vorher einlegen, damit sie weich werden

1 Mango - geschält und in Scheiben geschnitten

1 Glas Mango Chutney

1 Knoblauchzehe, halbieren

etwas Salat

frischer Parmesan

frische Kräuter

frische Sherry Tomaten


Zubereitung:


  • 1. Schritt: Die Buletten auf dem vorgeheizten Grill von beiden Seiten zwei Minuten grillen.
  • 2. Schritt: Die halbierte Knoblauchzehe mit auf den Grill schmeißen (Knoblauch wird geräuchert).
  • 3. Schritt: Das Brot im Anschluss von beiden Seiten Maximal 20 Sekunden anrösten.
  • 4. Schritt: Das Fleisch auf die untere Hälfte des Burgers legen.
  • 5. Schritt: Ein Löffel Mango Chutney - die Sauce zuerst, da sie die restlichen Toppings zusammenhält.
  • 6. Schritt: 1-2 Ringe der Zwiebel, 1 getrocknete Tomate, Sherry Tomate, Salat, Mango, Kräuter und Parmesan je nach Bedarf nun drauflegen.
  • 7. Schritt: Den Burger mit dem zweiten Brotstück "schließen" und am besten mit einem kleinen Holzstäbchen in der Mitte fixieren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo