Große Nachfrage nach Masken

Ein kranker Mann fühlt sich schlecht – er trägt eine Atemschutzmaske gegen Infektionen.
© DimaBerlin - stock.adobe.com

EN: In Bus und Bahn oder beim Einkaufen - seit heute ist das Tragen einer Maske Pflicht. Das gilt auch auf Wochenmärkten, an Haltestellen und in Bahnhöfen, in Banken, Tankstellen, Arztpraxen und bei der Post. Sogenannte Alltagsmasken sind zum Beispiel auch über die Hilfestelle der Stadt Hattingen erhältlich. Im Moment gibt es aber lange Wartezeiten, denn die Nachfrage sei derzeit enorm hoch. Zur Not kann man Mund und Nase aber auch mit einem Tuch oder Schal bedecken. Die Ordnungsämter werden die Einhaltung der Maskenpflicht überprüfen. Bei der Bogestra wird es aber keine Kontrollen durch die Busfahrer geben. Das heimische Verkehrsunternehmen setzt auf die Einsicht der Fahrgäste.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo