Großer Rettungseinsatz an der Ruhr in Herbede

© FW Witten

Witten: Heute Morgen war ein Passant auf der Herbeder Ruhrbrücke unterwegs, als er im Wasser einen Mann entdeckte. Der Passant setzte einen Notruf ab und sprang dann selbst in den Fluss, um den Mann zu retten. Gemeinsam mit einem Rettungsdienstler schaffte er es, den Mann ans Ufer bringen. Dieser wurde lebensbedrohlich verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo er laut Polizei am Mittag verstarb.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo