Grüne wollen Stromtrassen-Gutachten vor Ratssitzung sehen

© Stadt Herdecke

Herdecke: Die Prozessgemeinschaft der Bürgerinitiative Semberg hat ein Gutachten zu den geplanten Stromleitungen in Herdecke erstellen lassen. Das soll belegen, dass die neuen Leitungen in der bestehenden Trasse nicht gebraucht werden. Dieses Gutachten soll am 1. Oktober in der Ratssitzung vorgestellt werden. Die Grünen fordern jetzt, dass es schon vorher veröffentlicht wird, wenn man sich in der Ratsictzung der Meinung des Gutachters anschließen soll. Durchgesickert ist schon, dass das Gutachten die Herdecker Stromtrassen-Gegner stärkt. Die Notwendigkeit des Neubaus der 380-Kilovolt-Leitung ist demnach nicht gegeben. Am 12. Dezember will das Oberverwaltungsgericht über die Klage gegen die geplante Stromtrasse entscheiden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo