Gutachten zur Stromtrasse wird vorgestellt

Herdecke: Aktuell präsentiert Gutachter Lorenz Jarass seine Ergebnisse dem Rat, ab etwa 18:00 Uhr dann den Bürgern. Der Experte für Energieversorgung hält eine neue Höchstspannungsfreileitung aus Rheinland-Pfalz über Witten und Herdecke bis nach Dortmund für nicht notwendig. Unter anderem, weil es in Deutschland und auch bei uns im Ennepe-Ruhr-Kreis schon einen Stromüberschuss gibt. Die neue Höchstspannungsfreileitung transportiert den Strom also ins Ausland. Und dafür sollen die Herdecker und Wittener mit größeren Strommasten und einer höheren Spannung vor der Haustür leben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo