Hattingen passt sich landesweiten Corona-Regeln an

Ein Mann verlässt mit einer Schutzmaske zum Schutz vor den Corona-Viren das Gesundheitsamt in Dortmund.
© Ralf Rottmann/ Funke Foto Services

Hattingen: Damit ändert sich nur wenig, außer dass jetzt auch Eisdielen einen Außer-Haus-Verkauf anbieten dürfen. Die Stadt setzt damit die Forderung des Landes um, dass in ganz NRW einheitliche Regelungen gelten. Wie Imbisse und Gaststätten müssen die Eisdielen aber dafür sorgen, dass sich keine langen Warteschlangen bilden und der Mindestabstand von 1,5 Meter gewährleistet ist. Das Eis darf auch erst 50 Meter von der Eisdiele entfernt gegessen werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo