Hattinger Restaurants und Gaststätten dürfen nicht mehr öffnen



© Walter Fischer / Funke Foto Services GmbH

Hattingen: Mit drastischeren Maßnahmen als in anderen Städten reagiert Hattingen auf die Corona-Krise. Während die NRW-Landesregierung erlassen hat, dass Gaststätten bis 15 Uhr geöffnet haben dürfen, gibt es in Hattingen eine Allgemeinverfügung, die heute in Kraft tritt. Darin wird der Betrieb in Restaurants, Bars, Cafes, Eisdielen und ähnlichen Einrichtungen komplett verboten. Außerdem sind Spielplätze geschlossen und sämtliche öffentlichen und privaten Veranstaltungen untersagt. Die einhaltung der Verschärfungen wird regelmäßig kontrolliert, heißt es. Bürgermeister Dirk Glaser appelliert an die Hattinger, möglichst zu Hause zu bleiben und rücksichts voll zu handeln.

skyline
ivw-logo