Haus nach Wohnungsbrand erst einmal unbewohnbar

Blaulicht an einem Rettungswagen (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© Jrg Lantelme/Fotolia.com

Gevelsberg: Heute Morgen um kurz nach 8 Uhr hallen Sirenen durch Gevelsberg. Es brennt in einer Wohnung in der Theodorstraße. Die Küche steht in Flammen, die Rauchentwicklung ist nach Angaben der Feuerwehr enorm. Als sie eintrifft, befindet sich niemand mehr in dem Mehrfamilienhaus. Die Einsatzkräfte löschen den Brand, die Bewohner können aber vorerst nicht in ihre Wohnungen zurück, da das Haus stark verraucht ist. Eine Frau mit ihren beiden Kindern und die anderen beiden Hausbewohner kommen bei Freunden und Verwandten unter. Was genau in Brand geraten ist, ist noch unklar. Als das Feuer ausbrach, soll niemand in der Wohnung gewesen sein. Die Kripo ermittelt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo