Hohe Strafen nach Massenschlägerei bei B-Jugend-Spiel

© Ralf Laskowski / Radio Emscher Lippe

Witten: Ein B-Jugend-Spiel zwischen dem FSV Witten und der JSG Herbede/Heven vor zwei Wochen war im Chaos geendet. Mindestens 30 Spieler, Trainer, Betreuer und Zuschauer hatten sich an einer Schlägerei beteiligt, mindestens zwei Menschen waren verletzt worden.

Jetzt hat das Kreisjugendsportgericht den Fall verhandelt. Es hat zehn Hauptbeteiligte ausmachen können. Auf die Spieler kommen jetzt unterschiedlich lange Sperren von bis zu drei Monaten zu, Vereine und Trainer müssen hohe Ordnungsgelder zahlen.

Nur ein Spieler habe sich entschuldigt und Reue gezeigt, sagte uns der zuständige Fußballkreis Bochum. Die Urteile müssen noch zugestellt werden und sind noch nicht rechtskräftig.

skyline
ivw-logo