Immer weniger Apotheken im Kreis

Ennepe-Ruhr: Die Zahl ist in den letzten zehn Jahren um 15,5 Prozent gesunken. Das hat die Apothekerkammer Westfalen-Lippe mitgeteilt. Besonders groß war der Rückgang in Hattingen und Gevelsberg. Gründe dafür seien unter anderem die Konkurrenz durch Versandapotheken und die unzureichende Bezahlung der Apotheker. Abseits davon schließen sich aber auch immer mehr Mediziner in Ärztezentren mit nur einer Apotheke zusammen. Nach Einschätzung der Kammer ist die Lage aktuell noch nicht dramatisch. Nur wenn es so weitergeht, könnte es mit der Versorgung rund um die Uhr schwierig werden. Denn wenn es weniger Apotheken gibt, gibt es nachts auch weniger Notdienste. Auch müsse man weiter fahren, um zur nächsten Apotheke zu kommen.

skyline
ivw-logo