Kein Bombenfund in Bebbelsdorf

Eine Straßenbarke in Nahaufnahme.
© Pixabay

Witten: Experten hatten dort Anfang der Woche Probebohrungen durchgeführt. Die gestalteten sich nach Angaben der Stadt kompliziert, die Straße musste großflächig aufgerissen werden. Luftbilder hatten an der Stelle einen möglichen Verdachtspunkt auf einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg ergeben.

Die Straße bleibt voraussichtlich noch bis Freitagmorgen gesperrt. Solange dauert es, bis die Bohrlöcher verfüllt sind und die Straßendecke wieder aufgebracht ist. Als nächstes stehen Sondierungsbohrungen auf dem Parkplatz des Freizeitbades Heveney an. Auch dort weisen Luftbilder auf einen Verdacht hin.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo